FilmGruppeMünchen
 
Film- und Fernsehproduktion

Über uns


Filme


Produktion- &
Postproduktion



Präsentations-DVDs


Videoshop

 

 

 


Kontakt

Impressum

Datenschutz

 

Tod und Sterben
   
Der Tod ist das letzte große Tabu unserer Gesellschaft Die individuelle Vergänglichkeit der menschlichen Hülle wird kollektiv verdrängt. Täglich sterben allein in München 50 Menschen, sorgfältig abgeschirmt von dicken Mauern, hastig verborgen unter vielen Kubikmetern Erdreich. Doch für manche gibt es kein Entrinnen. Ihnen verschafft der lebenslange Kontakt mit Tod und Leichen das tägliche Brot. Nur Wien meistert die irdische Erlösung mit einer charmanten Mischung aus heiterer Nekrophilie und anmutiger Todessehnsucht. Die Koketterie mit dem Tod macht sich in der Donaumetropole bezahlt: der internationale Tourismus boomt. München: Die Mordkommission findet in der Isar eine junge Frau, die sich anscheinend ertränkt hat. Wir begleiten die Spurensicherung, Obduktion in der Rechtsmedizin, Zwischenlagerung der Leiche in der Kühlkammer bis hin zum anonymen Armenbegräbnis. Wien: Pestopfer im Stephansdom, das einzige Pathologiemuseum der Weit, ein nekrophiler Foto-Künstler und das Bestattungsmuseum Gevatter Tod als Touristenattraktion.

Länge: 28 Minuten, produziert auf Betacam/SP